Vom Eis, über kalte Getränke bis hin zum Badesee: Wir Menschen haben bei den aktuellen, fast schon tropischen Temperaturen vielfältige Möglichkeiten, zumindest kurzfristig für Abkühlung oder Erfrischung zu sorgen. Bei unseren IT-Systemen sieht das anders aus, die Lüfter der einzelnen Geräte laufen oft schon vormittags auf höchster Stufe.

Teilweise stehen dann kritische Teile der Infrastruktur, wie beispielsweise Server, ohne ausreichende Belüftung in Racks mit verglasten Türen. Trifft eine hohe Umgebungstemperatur auf die sowieso schon warme Abluft, die von den Geräten erzeugt wird, entsteht so sehr schnell ein Hitzestau. In der Folge erhöht sich der Verschleiß der einzelnen Komponenten oder der Server fällt komplett aus, dies wirkt sich meist direkt auf den Geschäftsbetrieb aus und bedroht im schlimmsten Fall die Existenz des Unternehmens. Die Lösung der Probleme: Eine optimal auf die jeweilige Infrastruktur zugeschnittene Belüftung. Entweder natürlich, durch entsprechenden Aufbau der Systeme und des Racks oder je nach Gegebenheit der Räumlichkeiten, zusätzlich durch eine Klimaanlage. Hier ist allerdings zu beachten, dass die Temperatur nicht zu niedrig eingestellt wird und somit unnötig Energie verbraucht wird, 25 Grad sind absolut ausreichend.

Haben Sie Fragen zum Thema, oder allgemein zur Infrastruktur Ihrer Server? Gerne können Sie sich für eine unverbindliche Beratung, auch zum Thema Managed IT-Services, telefonisch unter 08171-428810 oder per E-Mail an support@securehead.de bei uns melden.